10 Fragen an Anussis aka der Lukullus

1. Was ist dein absolutes Lieblingsessen?

Das wäre dann wohl „Dolma“, ein arabisches Gericht, bei dem Gemüse und Weinblätter mit einer Reis-Hackfleisch-Mischung gefüllt werden. Die besondere Zutat ist der Pfeffer, den mein arabischer Opa selber zusammenmischt. Seine Rezeptur hält er geheim, nur ich und meine Cousine haben sie bekommen und sollen irgendwann die Tradition des Pfeffermischens fortführen. Allerdings ist „Dolma“ eines dieser Gerichte, die ich zwar abgöttisch gerne esse, aber ausnahmsweise nicht selber machen möchte. Denn es schmeckt einfach niemals so gut wie bei Oma und Mama!

2. Welches Buch hat dich am meisten geprägt?

Schwierige Frage und ich glaube, ich kann mich nicht auf ein Buch festlegen. Ich lese wahnsinnig gerne, es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, sich in andere Welten zu versetzen und inspirieren zu lassen. Mich prägt jedes gute Buch, das ich lese, auf seine ganz eigene Art. Aber vielleicht habe ich auch „das eine Buch“ noch nicht gefunden und muss einfach fleißig weiterlesen!

3. Wenn du wirklich hungrig und müde wärst, dich aber auch richtig eklig fühlen würdest, was würdest du als erstes machen – essen, schlafen oder duschen?

Essen. Ich würde immer essen.

4. Wenn du eine Zeitmaschine hättest, würdest du in die Zukunft oder die Vergangenheit reisen? Und wohin genau?

Ich schätze, ich hätte mehr Interesse, in die Vergangenheit zu reisen. Nicht unbedingt in eine Zeit, in der ich noch nicht gelebt habe, sondern ich würde viel mehr in meinem eigenen Leben zurück reisen. Noch einmal geliebte Menschen sehen, die ich jetzt nicht mehr sehen kann, noch einmal die größten Glücksmomente meines Lebens durchlaufen oder einfach noch einmal die Möglichkeit haben, Gefühle wieder aufleben zu lassen, die man an bestimmte Erinnerungen knüpft. Ich würde allerdings nichts an meiner Vergangenheit ändern, da ich der Meinung bin, dass alles seinen Sinn hat, so wie es jetzt ist (und wer weiß, was für Lawinen man mit kleinen Änderungen loslöst).

5. In welcher Zeit des Jahres bist du am glücklichsten?

Im Dezember, weil es entweder der Monat ist, in dem mir bewusst wird, was ich für ein tolles Leben führe und was ich für wundervollen Menschen um mich herum habe (mein Geburtstag und Weihnachten sorgen meistens für viele Glücksgefühle dieser Art) . Oder weil es der letzte Monat des Jahres ist und ich im Notfall (bei einem nicht so guten Jahr) optimistisch und mit großen Plänen endlich in ein neues Jahr starten kann.

6. Welches Wort magst du am liebsten?

Wie ich gerade beim googlen nach der Schreibweise festgestellt habe, handelt es sich bei meinem Lieblingswort um ein Fantasiewort und ich habe absolut keine Ahnung, wer es in die Welt gesetzt hat. Ich sage gerne „schnabewutzeln“, was sich wohl am ehesten von dem rheinischen Wort „schnabulieren“ ableiten lässt und so viel heißt wie lecker essen, völlen. Ein passendes Wort also. Ein Wort im Deutschen mit einem wundervollen Klang (und auch einer wundervollen Bedeutung) ist für mich zudem „Nostalgie“. Hört sich auch im Französischen toll an. Im Italienischen liebe ich das Wort „uomini“ (dt. Männer), weil es einfach so unglaublich niedlich klingt. Man ersetze z.B. im Lied „Männer sind Schweine“ das Wort Männer durch die italienische Version „uomini“und schon scheint jede Verteufelung der Männerwelt keinen Sinn mehr zu machen. Sprache ist schön!

7. Welchen Künstler bewunderst du am meisten (egal ob tot oder lebendig) und wie würdest du am liebsten einen Tag mit ihm verbringen?

Ich bewundere am meisten starke Frauen, die einfach ihr Ding machen. Meryl Streep, Coco Chanel, Julia Child, Gertrude Stein, Nancy Meyers… die Liste ist lang. Man setze mich bitte mit diesen Frauen an einen vollgedeckten Tisch, gebe mir einen Gin Tonic und eine Zigarette und lasse mich mit ihnen über das Leben philosophieren!

8. Was ist deine größte Inspirationsquelle?

Processed with VSCO with f2 preset

Am meisten inspiriert mich die Kunst, wobei Kunst hier ein Überbegriff ist für alles, was man dazu zählen kann, von Musik über Bücher bis hin zu Essen. Auch künstlerische, kreative Menschen (wie Luisolo) natürlich. Eine Sache ruft bei mir aber tatsächlich übermäßige Begeisterung hervor: Kochbücher! Ich habe einen wahren Kochbuch-Tick. Wahrscheinlich hat mein Kochbuchregal schon einen Wert von mehreren tausend Euro. Alleine das Gefühl, ein neues edles Buch zu kaufen, bereitet mir so viel Freude, die ich sonst nur haben kann, wenn ich in eine frische Tarte au Citron beiße!

9. Wenn du eine Sache nie wieder essen dürftest, welche wäre es?

Es würde mir nicht besonders schwer fallen, auf vegane Würstchen zu verzichten. Ich finde, sie schmecken chemisch und ich verstehe nicht, warum man einen künstlich erzeugten Fleischgeschmack unbedingt braucht. Es gibt so viele wunderbare, natürliche Lebensmittel, die man essen kann, ohne zu tierischen Produkten zu greifen.

10. Und zu guter Letzt: Was schätzt du am meisten an Luisolo?

Ich hatte wahnsinniges Glück, dass Luisolo in mein Leben getreten ist. Ihre unendliche Kreativität, ihre Intelligenz, ihr herrlicher Humor, ihr Spaß an gutem Essen und Trinken, ihre philosophischen Gedanken und verrückten Ideen, ihre ehrliche Begeisterung und Liebe… das alles inspiriert mich tagtäglich, unterstützt mich, macht mich glücklich, lässt meine nicht vorhandenen Bauchmuskeln vom vielen Lachen schmerzen und bringt mich dazu, selber neue, aufregende Schritte zu gehen. Ich bin mir hundertprozentig sicher, dass Luisolo noch Großes vor hat in ihrem Leben und ich freue mich jetzt schon, mit ihr auf zig Erfolge und umgesetzte (irre) Ideen anstoßen zu können!

Wer noch mehr über Anussis erfahren will, kann auf unserer „Wer sind wir?“ Seite weiterlesen! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s